Die Pelletheizung - umweltfreundliche Heiztechnik und hoher Bedienkomfort

Mit steigendem Umweltbewusstsein suchen viele Menschen nach Alternativen zu fossilen Brennstoffen. Da die Pelletheizung Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen nutzt, ist sie eine sparsame und umweltfreundliche Alternative zu klassischen Öl- und Gasheizungen. Holzpellets bestehen aus Holzresten und Sägespänen, die beispielsweise in Sägewerken anfallen. Aus diesen Abfallprodukten werden in einem einfachen Verfahren die handlichen Pellets hergestellt. Eine Maschine trocknet und zerkleinert die Holzreste. Anschließend presst sie mit hohem Druck längliche Stäbchen. Eine Pelletheizung eignet sich gleichermaßen für Alt- und Neubauten, es muss ausreichend Platz für die Lagerung der Pellets vorhanden sein. Eine Pelletheizung bietet im Vergleich mit einer Holzheizung einen deutlich höheren Komfort. Bei der Holzheizung sind Organisation und Lagerung des Brennstoffes sowie das regelmäßige Nachlegen in der Regel mit hohem Aufwand verbunden. Dies ist bei einer modernen Pelletheizung nicht der Fall. Hier befördert eine innovative Förderanlage die Pellets vollautomatisch aus dem Tank in den Kessel.

Heizkosten sparen durch den Einbau einer Pelletheizung

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Das Heizen mit einer Pelletheizung ist CO2-neutral und schont das Klima. Zusätzlich wirkt sich diese Heiztechnik schonend auf den Geldbeutel aus. Pellets sind mit durchschnittlich 5,22 ct/kWh deutlich günstiger als Gas (5,93 ct/kWh) oder Heizöl (6,92 ct/kWh). Diesen Vergleich (Stand: Dezember 2018) veröffentlichte der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. und verdeutlicht, dass Sie mit einer Pelletheizung effektiv Heizkosten sparen. Besonders spürbar ist das Einsparpotenzial bei den Heizkosten, wenn Sie von einer veralteten Ölheizung auf eine moderne Pelletheizung umsteigen. Die Energieersparnis liegt hier je nach individuellem Heizverhalten bei etwa zehn bis 20 Prozent.

Erneuerbare Energien: Fördermittel sichern

Eine Pelletheizung ist ein umweltfreundliches Heizsystem, für das der Staat Fördermittel zur Verfügung stellt. Bei einer Sanierung gewährt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) je nach Ausführung des Heizungssystems eine Förderung von 3.000 Euro oder mehr. Erneuerbare Energien stehen derzeit hoch im Kurs. Zusätzliche Mittel beantragen Sie, wenn Sie noch eine Solaranlage installieren oder die gesamte Heizungsanlage optimieren. Wir unterbreiten Ihnen ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot und informieren Sie über die Vorteile einer modernen Pelletheizung. Neben Neueinbau und Sanierung gehören Wartung und Reparatur ebenfalls zu unserem Leistungsangebot für Heilbronn, Eppingen, Nordheim, Leingarten, Gemmingen und Lauffen. Regelmäßige Wartungen stellen sicher, dass Ihre Pelletheizung langfristig effizient arbeiten und Heizkosten sparen kann. Auf Wunsch führen wir einmal pro Jahr eine Wartung Ihrer Heizungsanlage durch und stimmen das gesamte Heizsystem optimal ab. Falls Reparaturen erforderlich sind, leisten wir fachmännische Hilfe, damit die Heizung schnell wieder einsatzbereit ist.