Aufbau und Funktion einer Solaranlage

Die Solarthermie ist seit Jahren beliebt und viele Hausbesitzer nutzen die kostenfrei verfügbare Kraft der Sonnenstrahlen zur Warmwasserbereitung. Eine Solaranlage besteht aus mehreren Solarkollektoren, einem Rohrleitungssystem, einem Solarspeicher sowie einer Pumpe. Die Sonnenstrahlen erwärmen die spezielle Flüssigkeit im Inneren der Kollektoren, die über die Rohrleitungen in den Solarspeicher der Anlage gelangt und hier die aufgenommene Wärme abgibt. Die kostenlose Sonnenwärme kann das Trinkwasser und zusätzlich das Heizungswasser erwärmen. Solaranlagen eignen sich ideal zur Kombination mit anderen Heizungsanlagen und senken deutlich die Heizkosten. Mittels eines Wärmetauschers wird das warme Wasser für den Heizkreislauf genutzt und eine spezielle Regelung überprüft automatisch die Temperatur. Wenn die Anlage die vorab festgelegte Raumtemperatur nicht erreichen kann, übernimmt der herkömmliche Heizkessel.

Förderung sichern und Solarthermie nutzen

Eine Investition in eine Solaranlage lohnt sich und amortisiert sich in der Regel bereits innerhalb weniger Jahre. Wenn Sie bisher eine klassische Öl- oder Gasheizung nutzen, spart eine Solaranlage effektiv Heizkosten ein. Bei Erwärmung von Trinkwasser und Heizungswasser sinkt der Energieverbrauch pro Jahr um bis zu 35 Prozent. Eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung senkt somit effektiv den CO2-Ausstoß und spart Heizkosten. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen (BAFA) fördert den Neubau sowie die Erweiterung von Solaranlagen bis zu einer Kollektorfläche von 100 qm. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Sie Fördermittel in Höhe von bis zu 20.000 Euro. Im Falle einer ertragsabhängigen Förderung ist auch ein höherer Zuschussbetrag möglich. Welche Anlagen das BAFA fördert, lesen Sie in der aktuellen Liste des Amtes nach. Eine gute Alternative ist ein günstiger Kredit der KfW-Bankengruppe.

Solaranlage - Neubau, Modernisierung, Wartung und Reparatur

Wenden Sie sich bei Fragen rund um das Thema Solarthermie vertrauensvoll an uns. Wir informieren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch zu Neubau und Einsatz einer Solaranlage sowie zu den unterschiedlichen Fördermöglichkeiten. Im Mittelpunkt unseres individuell abgestimmten Konzepts stehen Ihre Anforderungen und Wünsche. Insbesondere der geplante Einsatzbereich ist entscheidend. Für eine Trinkwassererwärmung mit kombinierter Unterstützung der Heizung ist eine entsprechend große Kollektorfläche erforderlich. Solaranlagen sind erfreulich wartungsarm. Dennoch ist der Verzicht auf regelmäßige Wartungen nicht sinnvoll, damit während der gesamten Nutzungsdauer eine optimale Leistungsfähigkeit gewährleistet ist. Eine Überprüfung der gesamten Anlage ist alle zwei Jahre sinnvoll. Dabei überprüfen unsere Techniker insbesondere den Zustand des Dämmmaterials, da hier mögliche Mängel zu hohen Wärmeverlusten führen. Wir stellen mögliche Beschädigungen fest und beseitigen sie anschließend zuverlässig. Durch Verschleiß, Tierbisse oder Witterungseinflüsse treten Schäden auf, die wir mit einer fachgerechten und schnellen Reparatur im Handumdrehen beheben. Wir unterstützen Sie mit unserer Fachkompetenz und beheben auftretende Störungen, damit Ihre Solaranlage schnell wieder einsatzbereit ist.